Nicht krank zu sein, bedeutet noch lange nicht Gesund zu sein


Heute wird wieder Tacheles geredet.


In diesem Blogartikel geht es um das Thema Übersäuerung des Körpers und somit um einer der bedeutendsten Fakten in der Naturheilkunde. Es geht um das 1x1 der Gesundheit.


„Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren. Nicht einmal Krebs.“ – Dr. Otto Warburg



Dr. Warburg ist Träger des Nobelpreises für Medizin 1931 und hat eine für unsere Gesundheit extrem wichtige These aufgestellt die aktueller ist denn je – Krankheiten entstehen in einem übersäuerten Körper.


Wodurch entsteht Übersäuerung auf den Punkt gebracht?

Durch Fehlernährung, unterstützt durch Elektrosmog, Schwermettallbelastung, Stress usw.

Die Übersäuerung des Körpers ist in der westlichen Welt, in Zeiten der Industrienahrung und stressigen Lebensweise ein extrem großes Problem und ganz klar der Grund warum Krankheiten wie Krebs immer mehr zur „Volkskrankheit“ werden.


Hast du Dir schon mal Gedanken gemacht warum in unseren Breitengraden so viele Menschen beispielsweise an Krebs erkranken, während in anderen Teilen der Welt diese Krankheit gar nicht existiert. Was uns also konkret übersäuert sind tierische Produkte wie Fleisch, Eier, Milchprodukte, Teig- und Bachwaren, Süßwaren aller Art, Softdrinks, kohlensäurehaltiges Wasser, Kaffee, Alkohol, Nikotin, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, aber auch Stress und Ängste.


„Es gibt gar keine Krankheit, wir Menschen sind angesteuert und manipuliert. Jede Krankheit ist der Versuch auf Heilung unseres Körpers“. Dr. Warburg – Krebs ist also keine Krankheit sondern ein Hilfeschrei des Körpers und ein letzter Versuch der Heilung.


Es ist essenziell zu verstehen, dass der Köper durch „Krankheit“ wie z.B. Fieber immer Heilung und Reinigung bedeutet. Unser Körper ist so unendlich ausgeklügelt und weiß genau was er tut. Anstatt ihn zu unterstützen durch Ernährung, Bewegung, Atmung, Meditation etc. gebe wir ihm z.B. Fieberblocker bei Fieber. Krankheit bedeutet also das wir aus der Balance sind, Übersäuert sind und der Körper versucht sich zu reinigen.


Basische Lebensmittel:

Fast alle Sorten Gemüse und Salat, Kartoffeln, Süßkartoffel, frische und Getrocknete Kräuter, Keimlinge, Pilze, Obst, Nüsse wie Macadamia, Mandeln, Paranüsse, Walnüsse und Pistazien.

Ausnahmen: Artischoken, Spargel und Karfiol


Neutrale Lebensmittel:

Öle wie Olivenöl, Walnüssöl, Kürbiskernöl, Leinöl uvm.


Gute Säurebildner:

Produkte aus Vollkorngetreide, Vollkornreis, Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Lupinen, Sojabohnen


Schlechte Säurebildner und zu vermeiden sind:

Alle Produkte aus tierischem Eiweiß wie Fleisch, Eier, Käse, Milch, aber auch Limonaden, Kaffee, Alkohol, alles aus Weißmehl wie Semmeln, Kornspitz, Kuchen, Eis, Süßigkeiten, Chips etc.

Faustregel, mit Obst und Gemüse bis du immer auf der Richtigen Spur.


Dr. Pobst ist der Auffassung, dass unsere Ernährungspyramide vertauscht wurde. Während Fette ganz unten standen als Basis, stehen sie nun oben. Kohlenhydrate standen oben und bilden oftmals heute die Basis einer Mahlzeit. Zu gesunden Fetten zählen zb. Nüsse, Öle aber auch Lebensmittel wie Avocados. Für ihn ist also ketogen- vegane Ernährung, sprich eine reine pflanzliche Ernährungsweise mit wenigen Kohlenhydraten der Schlüssel zu Gesundheit.


Naturheilkunde ist extrem unterschätzt und sollte die Basis für herkömmliche Medizin darstellen, nicht umgekehrt. In der Natur liegt alles was wir für unsere Gesundheit brauchen, unser Körper ist hochintelligent und ein Wunderwerk.


Trotzdem geht es nicht darum etwas zu komplizieren, gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil sollen einfach sein und Spaß machen. Schaue einfach was die die Natur an Schätzen bietet und arbeite damit anstatt mit Industrienahrung.


Wir wollen auch mit diesem Artikel wieder Bewusstsein schaffen – deine Gesundheit liegt in deinen eigenen Händen, es ist nichts das dir passiert, sondern etwas wofür du aktiv Verantwortung übernehmen kannst.


Gesundheit bedeutet Verantwortung zu übernehmen und Krankheit ist immer eine Chance.