Alpha-Mann 2.0 - Fleisch vs. Männlichkeit

Vielleicht hast du es schon mitbekommen... mir ist es ein großes Anliegen Männer wieder in die Männlichkeit zu begleiten.

Ich habe das Gefühl, dass Männer oftmals in die Rolle des „Alpha Mannes“ gepresst werden und ihnen von außen ein Bild vermittelt wird wie „ein richtiger Mann“ zu sein hat. Durch Werbung, Medien, Social Media etc. Einigen Männern fällt das bewusst auf, viele glaube ich, hinterfragen das aber auch gar nicht. Brauche ich wirklich ein dickes Auto, eine teure Uhr, jeden Tag Steak oder Schnitzel und regelmäßig ein Bier um ein „echter Mann“ zu sein – oder ist das eigentlich ein Stereotyp, der uns Männern oft auferlegt wird. Und überhaupt, was soll das eigentlich sein – „ein richtiger Mann“? – Ich sage es dir, so etwas gibt es nicht. Es gibt kein richtig und kein falsch, kein besser und kein schlechter. Was du aber machen kannst, ist anzufangen auf dich und dein Inneres zu hören. Auf deinen Körper. Auf deine Gesundheit. Auf deinen authentischen Weg im Leben. Auf deine Träume. Nicht auf die der Gesellschaft.


Wie du sehen kannst, ist das Thema Männlichkeit oder das „Mann sein“ sehr umfangreich und es gibt viele Blickwinkel um all das zu beleuchten. Heute gebe ich dir einen Einblick wie sehr meine persönliche Entwicklung meine Essgewohnheiten verändert haben. Warum ich nur sehr selten Fleisch esse und mich dadurch glücklicher, gesünder und voller Energie bin.


Vor 1 ½ Jahren habe ich mich praktisch nur von Fleisch ernährt:

Hier und heute über das Thema „geringerer Fleischkonsum“ zu sprechen, wäre vor einigen Monaten undenkbar gewesen. Ich habe es geliebt Fleisch zu essen. Mein ganzer Tag bestand daraus Fleisch zu kaufen, es zu Essen, für den nächsten Tag vorzukochen und es wieder zu verzehren. Im Schnitt habe ich pro Tag 0,5 – 1 Kilo Fleisch gegessen. Eine unglaubliche Menge.

Obwohl Viola damals die Vorreiter-Rolle übernahm und mich bestärkte die Mengen zu reduzieren, wollte ich dies nicht. Ich musste Fleisch Essen um männlich zu wirken und um die Muskeln wachsen zu lassen.

Im Nachhinein gesehen ein totaler Irrglaube.


Warum der Wandel?

Wegen meiner Gesundheit/ meinem Körper, wegen der Tiere!

Ich liebe das Argument „Menschen haben doch schon immer Fleisch gegessen und heute soll das ungesund sein?“

Bitte nehmt eure Scheuklappen ab. Das Fleisch, dass wir essen hat nichts mehr mit dem Fleisch gemeinsam, welches in der Steinzeit gegessen wurde. Das Fleisch, dass heute verkauft wird – abgesehen vom biologischen Fleisch – ist voller Antibiotika und schlechten Fetten die deinen Körper von innen ruinieren. Es gibt so viele Neuerkrankungen von Krebs, Schlaganfällen, Herzinfarkten welche auf den übermäßigen Fleischkonsum zurückzuführen sind.

Wenn du es dir Wert bist, dann reduziere als erstes Schweinefleisch und Rindfleisch, da diese durch das Fett besonders schädlich sind und sich übrigens direkt auf deinem Bauch absetzt.


Bist du dir bewusst, was Fleisch wirklich ist?

Stell dir einmal vor, du bist spazieren oder wandern und siehst ein Schwein/eine Kuh/ein Pferd. Was ist dein erster Gedanken? Da will ich jetzt reinbeißen? Nein absolut nicht. Wir Menschen haben solche Instinkte nicht. Du gehst hin und streichelst es oder du siehst es dir einfach nur an.

Nichts anderes liegt jedoch in den Kühlregalen im Supermarkt. Der einzige Unterschied ist, dass es nicht mehr wie ein Tier aussieht, sondern in Plastik verpackt wurde. Heute gibt es so viele Alternativen, wir müssen nur die Augen öffnen und bereit sein für Neues.


“Wenn Schlachthäuser Glaswände hätten, würden alle Menschen vegetarisch leben.” Paul McCartney


Übermäßiger Konsum von Fleisch hat im Übrigen sehr viel mit der Persönlichkeit eines Menschen zu tun!


Ohne Fleisch bin ich kein echter Mann:

Wenn Ihr an Mike Tyson denkt...was fällt euch als allererstes ein?

Der beste Boxer der Welt? Ein Typ, der Evander Holyfield das Ohr abbiss? Muskeln ohne Ende? Der Typ ist veganer! Genauso wie zahlreiche einzigarte Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Nicola Tesla, Mahatma Ghandi oder auch Leonardo da Vinci.

Ich will dir nur aufzeigen, das gesunde Ernährung und das Mann sein Hand in Hand geht.


Worum es mir in dem Artikel geht?

Zuallererst worum es mir nicht geht. Mir geht es nicht darum aus dir einen Vegetarier zu machen. Ich bin es auch nicht, jedoch esse ich Fleisch sehr bewusst und weiß auch, was passieren musste um das Fleisch essen zu dürfen.Mir geht es darum, dir bewusst vor Augen zu führen, dass es keinen übermäßigen Fleischkonsum braucht um ein richtiger Kerl zu sein. Zusätzlich soll dir bewusst sein, dass das Fleisch im Supermarkt noch gestern ein lebendes Tier war.


56 Milliarden Tiere werden jährlich geschlachtet. 56.000.000.000!

Das sind 3000 Tiere pro Sekunde. Jeder von uns hat die Möglichkeit die Zahl zu reduzieren und viel Leid zu ersparen!


Wie du auf deinen Mann einwirken kannst:

Es bedarf viel Geduld und Durchhaltevermögen. Das kann ich dir schon vorab sagen.

Ich kenne viele Frauen, die es sich wünschen, dass ihre Männer einen gesünderen Lebensstil pflegen. Ich verstehe das vollkommen. Du willst auch noch mit 90 Jahren eine Weltreise mit ihm machen (bei Viola & mir ist das zumindest so). Zusätzlich weiß ich jedoch auch, dass wir Männer oftmals auf stur schalten und nicht aus unserer Gewohnheit herauswollen.

Hier 3 Tipps um ihn aus der Reserve zu locken.


· Sei du selbst ein Vorbild

Es hat keinen Sinn, wenn du dich untertags gesund ernährst jedoch am Abend ungesund kochst.

Es gibt so viele wunderbare Rezepte die komplett ohne Fleisch auskommen und um Längen besser schmecken. Wenn du Rezepte brauchst, schreibe uns gerne!

· Huhn statt Rind

Taste dich heran! Wenn du von einem auf den nächsten Tag fleischlos kochst, so wird er blocken und nach einigen Tagen ein Heißhunger verspüren. Ersetze das Rindfleisch/Schweinefleisch durch Huhn. Es ist gesünder, hat weniger Fett welches sich in den Arterien ablagern kann und führt zu einer Fettreduzierung im Körper. Dein Mann erhält dadurch ein besseres Körpergefühl und fühlt sich wohler. Eine Win-Win-Win Situation :-)

· Sorge vor!

Ist der Kühlschrank am Abend leer, so ist der Griff zum Handy und der Anruf beim Lieferservice nicht mehr weit. Sorge dafür immer genügend gesunden Vorrat zuhause zu haben um tolle Gerichte zu kochen. Womöglich ja auch zusammen? Das macht total Spaß.


Wenn du unsere Unterstützung brauchst, sind wir gerne für dich da.


Dein Daniel


49 Ansichten